Antrag der SPD-Fraktion zur weiteren Schulentwicklungsplanung

5. Juli 2012 von  

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

der Rat der Stadt Tecklenburg hat im Dezember 2011 einstimmig beschlossen, dass die Hauptschule zukünftig als Sekundarschule geführt werden soll.

Da Tecklenburg selbst für diese Schulform nicht genügend Schüler hat, ist nach dem Schulgesetz zwingend ein Kooperationspartner erforderlich. Eine entsprechende Partnergemeinde konnte bisher nicht gewonnen werden.

Die SPD-Fraktion ist der Meinung, dass auf jeden Fall eine regionale Lösung bei der Schulentwicklungsplanung gefunden werden muss. Hierbei sind die historisch gewachsenen Einzugsbereiche zu den Nachbarstädten Lengerich und Ibbenbüren von besonderer Bedeutung.

Wir fordern Sie daher auf, weitere gezielte Verhandlungen mit den genannten Kommunen aufzunehmen und darüber im Rat zu berichten.

Weiterhin beantragen wir, dass der Arbeitskreis „Schulentwicklungsplanung“ unmittelbar nach Ende der Sommerferien einzuberufen ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. L. Golde, FV

 

Kommentare

Kommentare geschlossen