Neuwahlen auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins

22. April 2010 von  

Der Vorsitzende Klaus Holthaus überreichte eine Urkunde und Anstecknadel an Werner Holle und dankte ihm für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD

Der Vorsitzende Klaus Holthaus überreichte eine Urkunde und Anstecknadel an Werner Holle und dankte ihm für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Tecklenburg wurde im Landhaus Sundern abgehalten. das reichhaltige Programm konnte harmonisch und zügig abgewickelt werden. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Wahl des ersten Vorsitzenden.
Stefan Streit hatte nach seiner Wahl zum Bürgermeister -wie er bereits vor der Wahl öffentlich erklärt hatte – sein Amt als Vorsitzender des Ortsvereins niedergelegt.
Klaus Holthaus hatte sich schon vorher bereit erklärt, nochmals für diese Aufgabe zur Verfügung zu stehen.
Die Versammlung honorierte die Bereitschaft mit einem einstimmigen Votum bei einer Enthaltung.
Zu seinen Stellvertretern wurden – mit etwa ähnlichen Ergebnissen -Doris Löpmeier (Brochterbeck), Ralf Borgelt (Ledde) und Lothar Golde (Leeden) bestimmt.
Zum Kassierer und Stellvertreter wurden Frank Nowroth und Michael Bähr und zum Schriftführer und Vertreter Werner Kugler und Thomas Eberhardt gewählt. Die Aufgaben Bildung, Senioren- und Jugendbetreuung wurden in die Hände von Birgit Reinholz-Blom, Ralf Wesselmanm und Mario Hune gelegt.
Darüber hinaus wählte die Versammlung Egbert Friedrich, Dietbert Lipka, Albert Richter und Andreas Voß zu Beisitzern.
Der Fraktionsvorsitzende Lothar Golde erläuterte die desolate Haushaltssituation mit nahezu vier Millionen Defizit allein für das Jahr 2010. Äußerste Disziplin auf der Ausgabenseite und u.U. Einnahmeverbesserungen sind deshalb unumgänglich.
Von den Mitgliedern wurde kritisch angemerkt, dass die FDP auf Bundesebene die Sozialpolitik total in die falsche Richtung steuert: „Die Kopf- pauschale ist der absolut falsche Finanzierungsversuch!“ Erwin Budke, ehemaliger Krankenkassenleiter und damit Kenner der Materie, unterstrich, dass uns viele – und nicht nur europäische – Länder um unser Versicherungssystem beneiden und die FDP die gesetzliche Krankenversicherung vor die Wand fährt.
Den Abschluss bildeten die Ehrungen. Der Vorsitzende überreichte eine Urkunde und Anstecknadel an Werner Holle und dankte ihm für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Lobend erwähnte er seinen unermüdlichen Einsatz in Partei, Interessengemeinschaft und anderen Vereinen und seine beispielhafte Tätigkeit in der Nachbarschaft.
Dann wurde der neue Vorsitzende Klaus Holthaus mit Urkunde und Nadel für 40-jährige Zugehörigkeit zur sozialdemokratischen Partei geehrt.
Lothar Golde erinnerte an seine Amtszeit als Bürgermeister, seine Kreistagstätigkeit und vielfältige Arbeit als Vorsitzender, Stellvertreter und Mitglied in etlichen anderen Vereinen.
Abschließend nannte der Vorsitzende den voraussichtlichen Termin eines Diskussionsabends für Mitglieder und Gäste über die Haushaltssituation und Gestaltungsmöglichkeiten: Mittwoch, 05.05.2010 (Ort und Uhrzeit werden noch veröffentlicht!)

Text: Klaus Holthaus

Kommentare

Kommentare geschlossen