Neuer SPD-Vorstand ehrt langjährige Mitglieder

20. März 2015 von · Kommentare deaktiviert für Neuer SPD-Vorstand ehrt langjährige Mitglieder 

Thomas Eberhard im Amt bestätigt
Tecklenburg. Der SPD-Ortsverein Tecklenburg traf sich zur Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Ledde. Neben den Wahlen des Vorstandes standen ebenfalls einige Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung. Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft blicken Friedrich Brönstrup, Walter Hart und Erwin Stalljohann zurück.

Bereits 40 Jahre engagieren sich Ellen Lauper, Rolf Lauper, Christina Riesenbeck, Ralf Weßelmann, Irene Schneider, Michael Fuchs, Brigitte Budke, Martha Eversmeyer, Elfriede Menebröcker, Joachim Saatkamp, Kurt Saatkamp und Johanna Hüls Elisabeth Bardelmeier, Reto Bien, Angelika Brönstrup, Stefan Streit, Klaus Neubauer, Hartmut Nubbemeyer und Birgit Saatkamp gehören seit 25 Jahren der SPD an.

Thomas Eberhardt verlieh den anwesenden langjährigen Mitgliedern eine Urkunde und dankte für die vielfältige Unterstützung. Alle 2 Jahre wählt der Ortsverein einen neuen Vorstand. Thomas Eberhardt wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt und bedankte sich für das Vertrauen.

Der stellvertretende Vorstand besteht nun aus Doris Löpmeier (Brochterbeck), Frank Nowroth (Leeden) und Silke Sundermann (Ledde).

Das Amt der Kassenwartin übernimmt Birgit Reinholz-Blom (Stellvertreter Michael Bähr), Schriftführer bleibt Dietbert Lipka (Stellvertreter Werner Kugler), Bildungsobfrau Marion Spellmeier, Seniorenbeauftragter Ralf Weßelmann, Jugendbeauftragter Jörg Rosenberg. Die Beisitzer bestehen aus Klaus Holthaus, Markus Wierwille, Andreas Voß und Lothar Golde. Zur Pressewartin wurde Silke Sundermann gewählt. Die Ortsteilsprecher bestehen aus Ralf Borgelt (Ledde), Frank Nowroth (Leeden), Klaus Holthaus (Tecklenburg) und Doris Löpmeier (Brochterbeck).

DSC_0443

SPD steht einstimmig hinter Stefan Streit

23. Februar 2015 von · Kommentare deaktiviert für SPD steht einstimmig hinter Stefan Streit 

Tecklenburg. Auf der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Tecklenburg wurde der amtierende Bürgermeister Stefan Streit einstimmig zur Bürgermeisterwahl am 13. September 2015 nominiert und ohne Gegenstimmen und Enthaltungen in geheimer Abstimmung gewählt .

Stefan Streit bedankte sich für das Vertrauen und ließ die letzten 5 Jahre Revue passieren .

So habe sich seit seiner Wahl zum Bürgermeister in Tecklenburg mit seinen 4 Ortsteilen einiges getan. U.a. wurden unter Einhaltung des jeweiligen Kostenrahmens die Dorfplätze in Ledde und Brochterbeck neu gestalte sowie die Zweifachsporthalle in Tecklenburg fertiggestellt, Radwege zur besseren Sicherheit geschaffen und Wohn- und Gewerbegebiete erweitert.

Die Breitbandversorgung in Leeden sowie die Umgestaltung des Stiftensemble stehen kurz vor der Umsetzung. Ein weiteres großes Projekt sei der Neubau des Hotels Burggraf, welches nun durch das vom Land NRW geförderte Architektenwettbewerbsverfahren Gestalt annehme: „Hierauf haben wir lange hingearbeitet“ und „soweit waren wir noch nie, inklusive eines realistischen Zeitplans“, führet der Bürgermeister aus.

Der Schulstandort Tecklenburg mit seinen 4 Grundschulen sei durch die Gründung des Grun
dschulverbandes gesichert worden. Ein großes Ziel sei neben der deutlichen Erweiterung und Vermarktung des Gewerbegebietes Haken-/Wechter und Gildestr. die Erreichung eines ausgeglichenen Haushalts in den nächsten 5 Jahren durch das Sanierungskonzept. Mit dem Konzept zur strategischen Ausrichtung unserer Stadt und externer Unterstützung sichern und erweitern wir den Erfolg der in den letzten Jahren durchgeführten Konsolidierungsmaßnahmen. Dabei haben Rat und Verwaltung immer erst auch an sich selbst gespart: Der Stadtrat wurde verkleinert und die Aufwandsentschädigungen auf Sitzungsgeld umgestellt. Außerdem zieht das Rathaus noch in diesem Jahr in das Kreishaus.

Aber auch in den nächsten Jahren bedarf es weiterhin viel verwaltungsrechtlichen und strategischen Geschick. Dieser Aufgabe möchte sich Stefan Streit weiterhin gern zum Wohle aller 4 Ortsteile und deren Bürgerinnen und Bürger unserer schönen Festspielstadt Tecklenburg widmen.

Bürgermeister Stefan Streit zusammen mit dem neugewählten SPD-Ortsvereinsvorstand der Stadt Tecklenburg

 

Für die SPD-Tecklenburg
Silke Sundermann
stellvertretende OV-Vorsitzende & Pressewartin

Gute Stimmung bei der Erstwähler-Veranstaltung der SPD-Tecklenburg!

Die Organisatoren der Erstwähler-Veranstaltung mit den SPD-Kandidaten

Die Organisatoren der Erstwähler-Veranstaltung mit den SPD-Kandidaten

Die Tecklenburger SPD hatte alle Erstwähler auf dem Schützenhof Greiwe nach Brochterbeck eingeladen um die Tecklenburger Rats- und Kreistagskandidaten bei Getränken und gegrillten Speisen kennen zu lernen sowie Fragen zur Kommunal- und Europawahl zu beantworten.
Dabei konnten sich die Jugendlichen in lockerer Atmosphäre mit eigenen Forderungen und Wünschen an die Politiker direkt mit einbringen. Themen wurden diskutiert und dokumentiert um sie in die zukünftige Kommunalpolitik mit einfließen zu lassen.

Unterstützung gab es auch von den Vorsitzenden der SPD-Jugend im Kreis Steinfurt Andreas Puschkarski, der die jugendpolitischen Themen zusammenfasste. Als eines der Ergebnisse dieses Tages wird die SPD-Ratsfraktion einen Antrag zum KidS-Projekt in den Rat der Stadt Tecklenburg am 13. Mai einbringen. Das KidS-Projekt soll es Tecklenburger Schülern ermöglichen in die Arbeit des Rates, der Ausschüsse und der Fraktionen für ein paar Wochen hinein zu schnuppern.

Zudem sollen weitere sachkundige Einwohner mit beratender Stimme die Bürgerbeteiligung in den Fachausschüssen des Rates erhöhen. Als junge Kandidaten für die Ausschüsse des Rates stellte die SPD u.a. Silke Sundermann aus Ledde (Schwerpunkt: Schule, Inklusion) und Sven Brinkering aus Brochterbeck (Schwerpunkt Jugend, Kultur) vor.

Abschließend hatten sich die Genossen eine Schätzfrage einfallen lassen, bei der die Erstwähler das Gesamtgewicht aller 13 SPD-Stadtratskandidaten (1.148 kg) erraten konnten. Der Hauptgewinn, eine 4-tägige Berlinfahrt für 2 Personen, ging an Laura aus Brochterbeck. Verlost wurden auch eine Düsseldorffahrt und ein Pizza-Gutschein bevor der Abend mit den gut gelaunten Ratskandidaten gemütlich Ausklang.

Nächste Seite »